home

 

Die Ministerratsprotokolle Österreichs

und der österreichisch-ungarischen Monarchie 1848-1918

Kurzbeschreibung: Textkritische historische Edition mit wissenschaftlichem Kommentar

Die Edition der österreichischen Ministerratsprotokolle wurde 1967 von Friedrich Engel-Janosi in enger Kooperation mit ungarischen Historikern gegründet. Es handelt sich um eine textkritische und kommentierte Volltextedition der im Österreichischen Staatsarchiv (Haus-, Hof- und Staatsarchiv bzw. Allgemeines Verwaltungsarchiv) befindlichen Originalquellen. Gegenstand sind die Sitzungsprotokolle des seit 1848 bestehenden Ministerrates (1852−1861 Ministerkonferenz) des Kaisertums Österreich bis zum österreichisch-ungarischen Ausgleich 1867 (1. Serie). Durch den Ausgleich wurde das Kaisertum Österreich in die österreichisch-ungarische Monarchie umgewandelt. Aus dem bis dahin einheitlichen Ministerrat entstanden drei Gremien, nämlich der gemeinsame Ministerrat der österreichisch-ungarischen Monarchie 1867−1918 (2. Serie), ein Ministerrat für das Königreich Ungarn und einer für die übrigen Länder, kurz Österreich oder Cisleithanien genannt. Die Protokolle dieses Ministerrates werden als die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1867−1918 ediert (3. Serie).

Der Ministerrat war das zentrale Organ der Regierungstätigkeit. Seine Sitzungsprotokolle präsentieren alle Facetten staatlichen Lebens, von Fragen der Struktur und der Organisation des Staates bis zu gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen sowie kulturellen und sozialen Problemen. Sie sind eine herausragende historische Quelle.

Die Edition wird von österreichischen und von ungarischen Historikern herausgegeben.

Herausgeberschaft und wissenschaftlicher Beirat

Die Protokolle erscheinen in drei Serien.

1. Serie: Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848-1867

 

2. Serie: Die Protokolle des gemeinsamen Ministerrates der österreichisch-ungarischen Monarchie 1867-1918

 

3. Serie: Die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1867-1818

 

 

1. Serie: Die Protokolle des österreichischen Ministerrates 1848-1867

 

Die 1. Serie wurde im Jahr 2015 abgeschlossen und umfasst 28 Teilbände. Digitalisate dieser Edition können online in Form von PDF-Dokumenten unter https://hw.oeaw.ac.at/ministerrat/ benutzt werden (OpenAccess), eine XML-basierte Volltextausgabe ist in Vorbereitung.

 

Herausgeber:

Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
 

Verlag:
Bestellungen, Preise und Verlagsinformationen: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Förderungen       Leseprobe       Rezensionen

 

 

Die Bände der 1. Serie :

 

Einleitungsband: Ministerrat und Ministerratsprotokolle 1848-1867. Behördengeschichtliche und aktenkundliche Analyse von Helmut Rumpler (Wien 1970)

Abteilung I : Die Ministerien des Revolutionsjahres 1848 (20. März 1848 - 21. November 1848), bearbeitet von Thomas Kletečka (Wien 1996)

Abteilung II, Das Ministerium Schwarzenberg :

Band 1 (5. Dezember 1848 - 7. Jänner 1850), bearbeitet von Thomas Kletečka (Wien 2002)
Band 2 (8. Jänner 1850 - 30. April 1850), bearbeitet von Thomas Kletečka und Anatol Schmied-Kowarzik unter Mitarbeit von Andreas Gottsmann (Wien 2005)

Band 3 (1. Mai 1850 - 30. September 1850), bearbeitet von Thomas Kletečka und Anatol Schmied-Kowarzik unter Mitarbeit von Andreas Gottsmann (Wien 2006)

Band 4 (14. Oktober 1850 - 30. Mai 1851), bearbeitet von Thomas Kletečka unter Mitarbeit von Anatol Schmied-Kowarzik (Wien 2011)

Band 5 (4. Juni 1851 - 5. April 1852), bearbeitet von Thomas Kletečka und Anatol Schmied-Kowarzik (Wien 2013)

Abteilung III, Das Ministerium Buol-Schauenstein:

Band 1 (14. April 1852 - 13. März 1853), bearbeitet von Waltraud Heindl (Wien 1975)
Band 2 (15. März 1853 - 9. Oktober 1853), bearbeitet von Waltraud Heindl (Wien 1979)
Band 3 (11. Oktober1853 - 19. Dezember 1854), bearbeitet von Waltraud Heindl (Wien 1984)
Band 4 (23. Dezember 1854 - 12. April 1856), bearbeitet von Waltraud Heindl (Wien 1987)
Band 5 (26. April 1856 - 5. Februar 1857), bearbeitet von Waltraud Heindl (Wien 1993)

Band 6 (3. März 1857 - 29. April 1858), bearbeitet und eingeleitet von Stefan Malfèr (Wien 2014)

Band 7 (4. Mai 1858 - 12. Mai 1859), bearbeitet und eingeleitet von Stefan Malfèr (Wien 2015)

Abteilung IV, Das Ministerium Rechberg :

Band 1 (19. Mai 1859 - 3. März 1860), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 2003)
Band 2 (6. März 1860 - 16. Oktober 1860), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 2007)
Band 3 (21. Oktober 1860 - 2. Februar 1861) bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 2009)

Abteilung V , Die Ministerien Erzherzog Rainer und Mensdorff :

Band 1 (7. Februar 1861 - 30. April 1861), bearbeitet von Horst Brettner-Messler (Wien 1977)
Band 2 (1. Mai 1861 - 2. November 1861), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 1981)
Band 3 (5. November 1861 - 6. Mai 1862), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 1985)
Band 4 (8. Mai 1862 - 31. Oktober 1862), bearbeitet von Horst Brettner-Messler und Klaus Koch (Wien 1986)
Band 5 (3. November 1862 - 30. April 1863), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 1989)
Band 6 (4. Mai 1863 - 12. Oktober 1863), bearbeitet von Thomas Kletečka und Klaus Koch (Wien 1989)
Band 7 (15. Oktober 1863 - 23. Mai 1864), bearbeitet von Thomas Kletečka und Klaus Koch (Wien 1992)
Band 8 (25. Mai 1864 - 26. November 1864), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 1994)
Band 9 (9. Dezember 1864 - 11. Juli 1865), bearbeitet von Stefan Malfèr (Wien 1997)

Abteilung VI, Das Ministerium Belcredi :

Band 1 (29. Juli 1865 - 26. März 1866), bearbeitet von Horst Brettner-Messler (Wien 1971)
Band 2 (8. April 1866 - 6. Februar 1867), bearbeitet von Horst Brettner-Messler (Wien 1973)

 

 

2. Serie: Die Protokolle des gemeinsamen Ministerrates der österreichisch-ungarischen Monarchie 1867-1918

 

In Buchform sind bisher sechs Teilbände erschienen, diese sind wie jene der 1. Serie unter https://hw.oeaw.ac.at/ministerrat/ in digitalisierter Form frei zugänglich.

 

Herausgeber:

Institut für Geschichte der Ungarischen Akademie der Wissenschaften

 

Verlag:

Bestellungen, Preise und Verlagsinformationen zu den publizierten Bänden: Akadémiai Kiadó Budapest

 

Aus der 2. Serie sind bisher erschienen:

 

Band I/1: 1867-1870, bearbeitet von Éva Somogyi (Budapest 1999)

 

Band I/2: 1870-1871, bearbeitet von Éva Somogyi (Budapest 2011)


Band IV: 1883-1895, bearbeitet von István Diószegi (Budapest 1993)


Band V: 1896-1907, bearbeitet von Éva Somogyi (Budapest 1991)

 

Band VI: 1908-1914, bearbeitet von Anatol Schmied-Kowarzik (Budapest 2011)

 

Band VII: 1914-1918, bearbeitet von Miklós Komjáthy (Budapest 1966)

 

 

3. Serie: Die Protokolle des cisleithanischen Ministerrates 1867-1918

 

Ausgehend von zwei vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) bewilligten Projekten hat das Präsidium der ÖAW im September 2015 den vom INZ gestellten Antrag bewilligt, die Edition der cisleithanischen Ministerratsprotokolle 1867-1918 als Langzeitvorhaben zu führen. Diese Bände werden sowohl in einer Digitalen Edition online als XML-Volltext als auch in Buchform veröffentlicht.

 

Editionsplan

Projekt 1867-1871 Kurzfassung; Langfassung.

Projekt 1914-1918 Kurzfassung

Im Herbst 2018 wurde die Bearbeitung der Protokolle 1893-1900 durch ein weiteres FWF-Projekt bewilligt.

 

Herausgeber:

Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
 

Verlag:
Bestellungen, Preise und Verlagsinformationen: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

 

Aus der 3. Serie sind bisher erschienen:

 

Band 1: 1867, herausgegeben von Stefan Malfèr. Mit einer Einführung zur Edition von Thomas Kletečka, Stefan Malfèr und Anatol Schmied-Kowarzik (Wien 2018)

 

Anfragen und Kontakt: administrator@ministerratsprotokolle.at